Winter / Frühjahr 20.01. – 05.04.20
Frühjahr / Sommer 27.04. – 10.07.20
Sommerakademie 03.08. – 29.08.20
Herbst / Winter 21.09. – 05.12.20

Bitte beachten Sie bei den Kursterminen immer den Farbcode für das Trimester.
Kurse ohne Kennzeichnung und Intensivkurse finden ab "5 Plätze frei" bzw. darunter statt.
Kleine Kurse finden ab "1 Platz frei" statt.
Die freien Kursplätze beziehen sich auf das aktuelle bzw. auf das nächst angegebene Trimester.
Die Preisangabe bei Veranstaltungen mit mehreren Trimestern gilt jeweils für ein Trimester.
 


     Workshops

  30. Aktzeichnen
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 7 Personen für diesen Kurs.

An diesem Wochenende widmen wir uns intensiv dem Aktzeichnen. Wir beobachten das Modell und lassen uns von den Haltungen und Bewegungen zu eigenständigen Zeichnungen inspirieren. Auf die Körperproportionen wird eingegangen. Anhand eines Knochenskeletts erkennen wir das Gerüst des Körpers und seine Auswirkungen auf die Oberfläche des Körpers. Neben den bekannten Zeichenmaterialien wie Blei- und Graphitstift wird mit Kreide und Kohle auf Skizzenpapier gezeichnet.

Kursleitung: Günter Maniewski
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
110,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
28.11. u. 29.11.20    






4 Plätze frei




  33. Farbe als Ausgangspunkt
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 7 Personen für diesen Kurs.

Ein kompakter Einstieg in die Materie als Wochenend-Workshop. Die Palette der künstlerischen Möglichkeiten der Farbe ist groß. Das grundsätzlich bewusst zu machen ist mein Anliegen. Dabei setzen wir uns mit dem Farbauftrag und dem Farbraum, der Farbschichtung, der Farbe als Gestik und als Material auseinander. Wir werden zu Farbkontrasten und Farbnuancen arbeiten, aber auch zu Farbwirkung und Komposition. Jeder hat andere Intensionen, was zwangsläufig die gegenständliche wie die ungegenständlichen Seite der Malerei zum Thema macht. Ich möchte für das Material Farbe und für die Entscheidungen, die wir beim Malen sowohl konzeptuell wie auch prozessual treffen, sensibilisieren. Das Spektrum der eigenen Möglichkeiten soll sich erweitern.

Kursleitung: Herbert Warmuth
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
17.10. u. 18.10.20    






5 Plätze frei




  34. Einführung in die Acrylmalerei
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 7 Personen für diesen Kurs.

Das Arbeiten mit Acrylfarben hat sich als eine der bevorzugten Maltechniken etabliert. Diese farbintensiven Kunstharzfarben besitzen eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten. Von aquarelliger Transparenz bis zu einem pastosen Farbauftrag auf so gut wie fast allen Untergründen steht ein großes Experimentierfeld offen. Eine Auswahl gängiger Techniken und verschiedene Malübungen mit Pinsel oder Spachtel sollen dem Einsteiger eine Starthilfe geben. Der Workshop ist besonders für Einsteiger*innen in die Malerei geeignet.

Kursleitung: Eberhard Wagner
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
14.11. u. 15.11.20    






5 Plätze frei




  39. Maltechnik I    kleiner Kurs
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 5 Personen für diesen Kurs.

Dieser Workshop behandelt die grundlegenden Techniken, die für die Vorbereitung der Malerei nötig sind. Dieser Workshop beschäftigt sich ausschließlich mit der Herstellung von Bildträgern und den Grundiertechniken. Papier feucht aufziehen, Pappe, Holz und Stoffe grundieren, Keilrahmen zusammenfügen und bespannen. Der Workshop richtet sich an alle, die in der eignen Arbeit die technischen Aspekte kennen lernen oder verbessern wollen. Alle Techniken dieses Kurses sind Elementartechniken. Der Workshop Maltechnik II ist die Fortführung des ersten Workshops. Nehmen Sie an beiden Workshops hintereinander teil, erhaltenn Sie für den 2 Workshop 10% Ermäßigung. Teilnehmen können Einsteiger*innen wie Fortgeschrittene.

Kursleitung: Günter Maniewski
10.30−15.00 u. 10.30−15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
155,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
12.11. u. 13.11.20    






3 Plätze frei




  40. Maltechnik II    kleiner Kurs
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 5 Personen für diesen Kurs.

Dieser Workshop gibt einen Einblick in den Umgang mit Pigmenten und Bindemittel. Wir stellen Farbe selbst her. Wir lernen verschiedene Anreibetechniken kennen wie Tempera-, Gouache-, Öl- und Acrylfarbe. Wir malen mit den selbst gemachten Farben entweder auf fertige Gründe oder auf die selbst hergestellten Grundierungen des vorhergehenden Workshops. Der Workshop richtet sich an alle, die in der eignen Malerei die technischen Aspekte kennen lernen oder verbessern wollen. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleite den Workshop. Alle Techniken dieses Kurses sind Elementartechniken. Teilnehmen können Einsteiger*innen wie Fortgeschrittene.

Kursleitung: Günter Maniewski
10.30−15.00 u. 10.30−15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
155,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
19.11. u. 20.11.20    






3 Plätze frei




  41. Farbenlehre und Gestaltung
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 7 Personen für diesen Kurs.

In diesem Kurs lernen Sie zuerst Farblehren aus verschiedenen Jahrhunderten im Überblick kennen. Der Fokus im Workshop wird dann auf moderne Farb- und Gestaltungslehren gelegt. Josef Albers, das Bauhaus und die Farblehre von Harald Küppers sind die zentralen Themen, die Sie in diesem Workshop begleiten werden. Sie beschäftigen sich praktisch mit dem Farbkreis, Farbklängen und Farbbedeutungen. Anhand einer Bildidee, einer eigenen oder von Ihrer Dozentin vorgeschlagenen, z.B. ein Stillleben oder eine abstrakte Kompositionen, wenden Sie das Erfahrene in der künstlerischen Praxis an. Beispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Workshop.

Kursleitung: Nicola Hanke
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 10.30−15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
31.10. u. 01.11.20    






6 Plätze frei




  42. Monotypie
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 7 Personen für diesen Kurs.

In diesem Kurs lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Monotypie kennen. Diese Technik vereint Elemente der Malerei, der Zeichnung und der Druckgrafik, indem feuchte Farbe von einer Glasplatte auf Papier übertragen wird. Künstler haben sich immer wieder mit der Monotypie beschäftigt und dabei Werke von herausragender Schönheit und Sensibilität geschaffen. Sie werden die Grundlagen kennen lernen und selbst Werke kreieren, die immer wieder überraschend erscheinen.

Kursleitung: Johannes Westenberger
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
26.09. u. 27.09.20    






0 Plätze frei/Warteliste




  43. Vom Stillleben zur Abstraktion in die archaische Plastik
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 7 Personen für diesen Kurs.

Stillleben haben von Natur aus einen hohen narrativen Charakter und zeigen in der europäischen Kunsttradition die Darstellung regloser Gegenstände. Ausgehend von Linien und Linienbündeln erfassen wir ein Konvolut, woraus sich nach und nach ein Gefühl für Formensprache entwickelt. Eine Umsetzung von der Dreidimensionalität in die Fläche erfordert ein intensives Betrachten, wobei Form und Gegenform gleichberechtigt einen wechselnden Blickwinkel ermöglichen. Hierbei bewegen wir uns vom Naturalistischen in eine Abstraktion. Wir verlassen den klassischen Blick von Materialität und Immaterialität. Diese Komplexität des Suchens, Findens und Begreifens führt aus dem konventionellen Kontext in die Möglichkeit eines losgelösten Raumes und bringt uns in die plastische Gestaltung. Wir arbeiten mit Zeichenkarton, Zeichenkohle, Graphit, Kaninchen- und Wickeldraht. Das Arbeitsmaterial ist in der Malakademie vorrätig und kann dort erworben werden.

Kursleitung: Hiltrud Lewe
Samstag u. Sonntag, 14.00 – 18.00 u. 11.00 – 15.00 Uhr
2 Veranstaltungen
95,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
07.11. u. 08.11.20    






7 Plätze frei




  47. Radierung: Einführung    kleiner Kurs
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 5 Personen für diesen Kurs.

Ein Workshop für alle die noch nie oder selten in der Radiertechnik gearbeitet haben. Dieser Workshop wird für Einsteiger*innen angeboten und vermittelt den grundlegenden Einblick in die Tiefdrucktechnik. Als Basistechnik wird die Kaltnadelradierung benutzt. Sie werden vom Dozenten in die technischen Bedingungen der Radierung eingeführt. Die Spuren der Nadel auf der Zinkplatte, die Freude zu zeichnen, zu stricheln. Von dieser Platte werden wir auf der Radierpresse Abzüge herstellen. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.

Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
17.10. u. 18.10.20    






4 Plätze frei




  50. Radierung: Farbe    kleiner Kurs
In diesem Workshop wird speziell das Herstellen von Farbradierungen behandelt. Sie stellen nach Ihren Motiven mehrere passgenaue Druckplatten her. Die Aquatinta- und Aussprengtechnik sind die bevorzugten Arbeitsverfahren. Durch gezieltes Übereinanderdrucken der Platten auf das Druckpapier entsteht der farbige Druck. Als malerische alternative Variante wird das verschiedenfarbige Einfärben einer Platte vorgestellt. Die Platten werden von Ihnen auf unserer Druckpresse abgezogen. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.
Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
14.11. u. 15.11.20    






0 Plätze frei/Warteliste




  53. Radierung: Informel    kleiner Kurs
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 5 Personen für diesen Kurs.

Informel oder informelle Kunst (französisch art informel) ist ein Sammelbegriff für die Stilrichtungen der abstrakten (im Sinne von nicht-geometrischen, gegenstandslosen) Kunst in den europäischen Nachkriegsjahren, die ihre Ursprünge im Paris der 1940er und 1950er Jahre hat. Bekannte Vertreter sind z.B. Wols, Emil Schumacher, Peter Brüning oder die Künstlergruppe Quadriga mit den Künstlern Karl Otto Götz, Otto Greis, Heinz Kreutz und Bernard Schultze. Ihr Dozent steigt mit Ihnen in die Bilderwelt des Informel ein und gibt Ihnen die geeigneten Radiertechniken an die Hand. Sie stellen eigene Druckplatten nach Ihren eigenen Vorstellungen her. Die Platten werden auf unserer Druckpresse von Ihnen abgezogen. Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis.

Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
07.11. u. 08.11.20    






4 Plätze frei




  54. Radierung − Enkel, Opa & Oma    kleiner Kurs
Wir bieten diesen Kurs mit einem Corona-Hygieneplan unter Beachtung aller behördlichen Vorschriften und Empfehlungen an. Ein Merkblatt mit den Verhaltensregeln (Hygiene, Abstand, Masken etc.) erhalten Sie mit der Kursbestätigung. Der Hygieneplan kann auch von unserer Homepage herunter geladen werden. Reduzierte Teilnehmer*innen-Anzahl: maximal 5 Personen für diesen Kurs.

Generationen arbeiten in der Kunst zusammen, Enkel mit ihren Großeltern. Es geht nicht darum dass der eine dem anderen hilft, sondern um gegenseitige Inspiration. Es gibt keine Altersbegrenzungen. Für Anfänger*innen und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Auch wenn Sie noch nie radiert haben ist dieser Kurs gut möglich. Es kann auch um das Entdecken einer alten und tradierten Drucktechnik gehen. Das Ritzen oder Ätzen in eine Metallplatte, das Einreiben mit Farbe, wischen und drucken, ist eine Form der Tiefdrucktechnik, die bis heute in der künstlerischen Arbeit existent ist. Sie werden durch Ihren Dozenten in Schritten an verschiedene Drucktechniken heran geführt. Die Motive können aus der Natur kommen, von Ihren eigenen Bildvorlagen, Zeichnungen, Fotos oder aus Ihrer Phantasie stammen. Die Platten werden von Ihnen auf unserer Druckpresse abgezogen. Beispiele aus der Kunstgeschichte begleiten den Kurs. Wir arbeiten fast oder gänzlich lösungsmittelfrei mit Druckfarben auf Wasserbasis. Bringen Sie Arbeitskleidung, Schürze, altes Hemd, mit.

Kursleitung: Eckhard Gehrmann
Samstag u. Sonntag, 11.00 – 17.00 u. 11.00 – 17.00 Uhr
2 Veranstaltungen
160,00 Euro pro Trimester, inkl. Arbeitsmaterial   
Kurstermine:
24.10. u. 25.10.20    






5 Plätze frei